Akupunktur in der Schwangerschaft & im Wochenbett

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und hat auch in der Schwangerschaft sowie im Wochenbett zahlreiche Anwendungsgebiete. Sie ist eine ganzheitliche Therapieform und beeinflusst somit den gesamten Organismus.

Durch Nadelstiche an bestimmten Punkten wird eine therapeutische Wirkung erzielt und Beschwerden gelindert.

Akupunktur ist riskoarm und hat keinerlei  negative Nebenwirkungen für euer Baby zur Folge.

Mögliche Indikationen in der Schwangerschaft sind:

  • Übelkeit / Erbrechen

  • Ödeme

  • Schmerzen unterschiedlicher Art (Rückenschmerzen, Karpaltunnelsyndrom etc.)

  • Beeinflussung der Lage des Kindes (Beckenendlage)zwischen 33+0 und 36+0

  • Geburtsvorbereitung ab 36+0 SSW (einmal pro Woche)

  • Psychisch ausgleichende Regulation

Im Wochenbett und in der Stillzeit können folgende Aspekte behandelt werden:

  • Verschiedene Schmerzzustände (z.B. Beschwerden nach Dammschnitt, Nachwehen, Wundschmerzen)

  • Probleme im Zusammenhang mit dem Stillen (Milchstau, beginnende Brustentzündung, mangelnde Milchbildung)

  • Verzögerte Rückbildung

  • Verstopfung

  • Blasenentleerungsstörungen

  • Psychische Regulation

 

Leitung: Ricarda Rupprecht

Zielgruppe: Schwangere und Mütter im Wochenbett

Zeitumfang: 20-30 Minuten

Kosten: auf Anfrage

(wird nicht von der Krankenkasse übernommen)

 

Termine: nach Vereinbarung